Ronsdorfer Blatt --- Partner wollen Zukunft gestalten

16.01.04:
Ronsdorfer Unternehmer und Gymnasium arbeiten zusammen
 

 

Direkter Internet-Link
(ww) Nach einer kurzen Anlaufphase wurde in dieser Woche eine Kooperation der besonderen Art der Öffentlichkeit vorgestellt. Verbunden mit einer langfristigen Zusage hat sich der Ronsdorfer Unternehmer Klaus Altenrath, der in seinem Betrieb in der Monschaustraße spezielle Wäge- und Dosiersysteme beispielsweise für Automobilzulieferer (Airbag), Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie produziert, bereit erklärt, das Gymnasium Siegesstraße durch Finanz- und Sachspenden für die naturwissenschaftlichen Fächer zu unterstützen. Außerdem wird er Praktikanten die Möglichkeit bieten, den technisch-naturwissenschaftlichen Bereich als attraktiven Arbeitsplatz kennenzulernen.

Sein Engagement verbindet Klaus Altenrath mit der Hoffnung, dass er einen seiner Arbeitsplätze in mittelfristiger Zukunft vielleicht mit einem Wissenschaftler besetzen kann, der nach seinem Abitur an der Siegesstraße ein naturwissenschaftliches Studium absolviert hat.

“Wir alle müssen unsere Zukunft selbst gestalten”, betont Klaus Altenrath. Aufgrund der Spendenfreudigkeit des Ronsdorfer Unternehmers haben nun ein paar Schüler/innen mehr die Gelegenheit dazu. Und auch die Kommunikation zwischen Unternehmen und Lehrern soll beiden Seiten nutzen. Konkret wird die Zusammenarbeit in diesem Jahr durch eine finanzielle Zuwendung in Höhe von 2.500 Euro, mit deren Hilfe die neuen Fachräume in der Außenstelle des Gymnasiums an der Blutfinke ausgestattet werden sollen.